Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten

Esslingen und Region aktiv erleben und genießen

Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten header image 2

Schäfertage und Schäfermarkt im Freilichtmuseum Beuren am vergangenen Wochenende

April 20, 2009 · redaktion · Kein Kommentar

Bei den zehnten Schäfertagen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren am Samstag, und Sonntag, gab es vielfältige Informationen und Aktionen rund um die Schäferei und einen Schäfermarkt mit vielen Schafprodukten.
Erstmals war an diesem Wochenende die gerade erst gekrönte 2. Lammkönigin aus Baden-Württemberg öffentlich aufgetreten. Neu dabei war in diesem Jahr am Samstag, der Kirchheimer Trachtenverein mit traditionellen Tänzen in der Kirchheimer Schäfertracht. Kirchheim unter Teck war einst Zentrum für Schafwolle in Württemberg, von 1819 bis 1914 entwickelte sich der dortige Wollmarkt zum größten in Süddeutschland. Zudem hat das Biosphärenmobil des Naturschutzbundes Baden-Württemberg samstags erstmals im Freilichtmuseum Station gemacht, und hat spielerisch für das Biosphärengebiet Schwäbische Alb und ein Miteinander von Mensch und Natur geworben.

Ebenfalls neu dabei waren am Sonntag, aus der Schäferlaufstadt Bad Urach die Tanzpaare des Uracher Schäferreigens und der Kreisreiterpaare zusammen mit der Uracher Schäfermusik. Sie gaben Einblick in eines der traditionsreichsten Schäferfeste – den Uracher Schäferlauf. Moderiert wurden die Auftritte an beiden Tagen von dem Brauchtumsexperten Wulf Wager, der vielen SWR-Fernsehzuschauern bekannt ist.

Traditionsgemäß zogen zu den Schäfertagen wieder viele Schafe ins Freilichtmuseum am Albtrauf ein. Auf dem elf Hektar großen Museumsgelände konnten 16 verschiedene Schafrassen bestaunt werden und eine Herde mit über 300 Merinoschafen. 70 % aller in Baden-Württemberg gehaltenen Schafe sind übrigens Merinolandschafe. Ein Teil wird als „Württemberger Lamm“ vermarktet. Auf dem Programm der Schäfertage standn neben der Schafschur mit Schafrassenschau auch das Schafbaden mit einer Schafbadeanlage des Landesschafzuchtverbandes Baden-Württemberg und Hütevorführungen mit verschiedenen Hütehunderassen.

Historisches wie eine Schafbadevorrichtung, ein ehemaliger Schafstall von 1765 sowie zwei originale Schäferkarren konnten ebenso im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren besichtigt werden. Außerdem gab es Vorführungen zum Wolle kardieren (kämmen), Spinnen, Filzen und Weben, und Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene zum Filzen und Spinnen. Auf dem Schäfermarkt wurden vielfältige Produkte vom Schaf, wie Käse, Fleisch, Wurst, Felle, Wolle, Wollprodukte, Schäferkleidung und Schäferhandwerkszeug angeboten.

Die Erzeugergemeinschaft Württemberger Lamm (EZG) bewirtete an beiden Tagen und bot Lammfleisch aus der Region zum Kauf an. Infostände gab es vom Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg, dem Schäferverein Hohenneuffen-Teck e.V., dem Verein für Schäfereigeschichte e.V., der Arbeitsgemeinschaft Altdeutsche Hütehunde e.V. (AAH) sowie der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH).

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren
zeigt ländliche Geschichte von Schwäbischer Alb und Mittlerem Neckarraum. Das Programm der Schäfertage gibt es im Internet unter www.schaefertage.org
Weitere Infos: Freilichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Telefon 07025 91190-0, Fax 07025 91190-10, info@freilichtmuseum-beuren.de.

Das Freilichtmuseum Beuren im Landkreis Esslingen ist während der Museumssaison 2009 von 1. April bis 1. November täglich außer montags von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/6/d215758723/htdocs/esslingen/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20