Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten

Esslingen und Region aktiv erleben und genießen

Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten header image 2

In den Pfingstferien ins Freilichtmuseum nach Beuren

Mai 27, 2009 · redaktion · Kein Kommentar

Das Freilichtmuseum in Beuren hat während der Pfingstferien einschließlich Pfingstmontag und Fronleichnam geöffnet.

Das Museumsdorf mit seinen 22 originalgetreu wieder aufgebauten Wohn- und Wirtschaftsgebäuden ist eine wahre Fundgrube zum einstigen Leben auf dem Land, auf der Schwäbischen Alb und im Mittleren Neckarraum. Es ist als besondere Sehenswürdigkeit der Region Stuttgart ausgezeichnet. Der ganz normale Alltag, wie er früher war, wird anschaulich und authentisch dargestellt mit Haus und Hof, Werkstätten, Ställen, Tieren, Hausgärten und Museumsäckern. Ein ehemaliges Rathaus und als Rarität ein Tageslichtfotoatelier sind auch zu sehen. Für den Rundgang mit Kindern kann ein extra gestalteter Familienführer an der Museumskasse ausgeliehen werden. Neu in dieser Saison gibt es auch Audioguides, mit denen an vielen Hörstationen zusätzliche Informationen abgerufen werden können. Immer samstags um 15 Uhr findet eine öffentliche Führung durchs Museum für Einzelpersonen und Familien statt. Gruppen können gesonderte Führungstermine vereinbaren.

Auf dem Veranstaltungsprogramm steht gleich am Pfingstmontag, dem 1. Juni, ein Köhlertag mit Informationen und Mitmachangeboten um das Köhlerhandwerk und die Holzkohle. Am Sonntag, dem 7. Juni, findet ein Vortrag über Aspekte aus dem Leben von Frauen in der Zeit des Nationalsozialismus statt. Am Dienstag, dem 9. Juni, ist das Weben nach alter Tradition am Handwebstuhl Thema einer Handwerksvorführung in einem originalgetreu wieder aufgebauten Weberhaus. Viel Wissenswertes über den Wiederaufbau eines alten Gebäudes erfährt man am Mittwoch, dem 10. Juni, bei einem spannenden Blick hinter die Kulissen. Wer sich für Heilpflanzen aus der Region interessiert, kann am Freitag, dem 12. Juni, an einer Pflanzenführung teilnehmen. Am Sonntag, dem 14. Juni, wird noch mal mit einem Vortrag ein Blick zurück in die Zeit des Nationalsozialismus und das damalige Leben auf dem Dorf gerichtet. Zu diesem Thema gibt es im Freilichtmuseum auch eine Sonderausstellung unter dem Titel „Nur Mütter im Vaterland? Mädchen und Frauen im Nationalsozialismus“. Sie veranschaulicht den Alltag von Frauen in der NS-Zeit. Einzelne Aspekte werden anhand zahlreicher unterschiedlicher Exponate und alltäglicher Objekte, Bilder und Erläuterungen präsentiert.

An Pfingstsonntag, Pfingstmontag und an Fronleichnam kann von 11 bis 17 Uhr wie zu Omas und Opas Zeiten im Museumslädle eingekauft werden. Zusätzlich hat das Lädle in den Pfingstferien auch werktags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Mitglieder des Fördervereins betreiben den originalgetreu wieder aufgebauten Kolonialwarenladen mit nostalgischen Produkten und Spezialitäten aus der Region.

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren zeigt ländliche Geschichte von Schwäbischer Alb und Mittlerem Neckarraum; geöffnet bis zum Saisonende am 1. November täglich außer montags, 9 bis 18 Uhr. Weitere Informationen: Freilichtmuseum Beuren, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, Info-Telefon 07025/91190-90, Fax 07025/91190-10, E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de, www.freilichtmuseum-beuren.de

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/6/d215758723/htdocs/esslingen/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20