Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten

Esslingen und Region aktiv erleben und genießen

Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten header image 2

Nach der Krise – Gibt es einen anderen Kapitalismus?

April 21, 2010 · redaktion · Kein Kommentar

Heute, am Mittwoch, den 21. April um 19.30 Uhr, stellt Roger de Weck sein aktuelles Buch „Nach der Krise – Gibt es einen anderen Kapitalismus?“ im Kutschersaal der Stadtbücherei Esslingen, Webergasse 4-6, vor. Die Moderation des Abends übernimmt Oliver Stortz, Redakteur der Eßlinger Zeitung.

Die Krise ist inzwischen allgegenwärtig: Eine Krise der Finanzen, der Wirtschaft, der Politik, vor allem des Vertrauens. Für den Wirtschaftsjournalisten Roger de Weck ist sie eine Folge des Ökonomismus, einer enthemmten Wirtschaftsdoktrin, die Staaten und Gesellschaften zu Anhängseln des Marktes machen. In seinem aktuellen Buch zeigt der Autor, wie sich der Kapitalismus nach der Krise von Grund auf erneuern muss. Er skizziert eine Marktwirtschaft, die um ihre Unzulänglichkeit weiß und nicht länger systematisch das Kapital privilegiert, die nicht mehr viele Menschen ausgrenzt und natürliche Ressourcen verschwendet. In seinen Überlegungen macht Roger der Weck eine fundamentale Unterscheidung: Er grenzt staatliche Regulation von staatlicher Intervention in der Volkswirtschaft ab.

Der Publizist Roger de Weck moderiert die Fernsehsendung „Sternstunden Philosophie“, ist Präsident des Graduate Institute of International and Development Studies in Genf und lehrt am College of Europe in Brügge und Warschau. Zuvor war er Chefredakteur der Hamburger „Zeit“ und des „Zürcher Tages-Anzeigers“. Der Volkswirt ist Herausgeber der außenpolitischen Buchreihe „Standpunkte“, Stiftungsrat des Karlspreises in Aachen, Ehrendoktor der Universität Luzern und Träger des Medienpreises Davos.

Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit der Stadtbücherei Esslingen mit der Eßlinger Zeitung und dem Kulturzentrum Dieselstrasse. Der Eintritt kostet fünf Euro.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/6/d215758723/htdocs/esslingen/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20