Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten

Esslingen und Region aktiv erleben und genießen

Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten header image 2

Gemeinderatsmehrheit für langfristige Unterbringung der VHS auf dem Hengstenbergareal

Juli 29, 2010 · redaktion · Kein Kommentar

Mit 20 Stimmen von SPD, CDU, FDP, Linke und OB Dr. Zieger und 16 Gegenstimmen von Freien Wählern und Grünen sprach sich bei der Abstimmung im Gemeinderat am 26. Juli eine Mehrheit für eine dauerhafte Unterbringung der Esslinger Volkshochschule in dem Hengstenberg-Verwaltungsgebäude in der Mettinger Straße 60 aus– sofern der EWB Aufsichtsrat einem Ankauf des Gebäudes zustimmt. Das hat am 26. Juli nach einer teils sehr kontoversen Diskussion mehrheitlich der Gemeinderat beschlossen.

Damit kann die Volkshochschule für 20 Jahre eine Teilfläche des ehemaligen Verwaltungsgebäudes der Fa. Hengstenberg mit einer ca. Mietfläche von 3480 m² und einer jährlichen Bruttokaltmiete von 170.000 € sowie einer jährlichen Nebenkostenvorauszahlung von 80.000 € (ohne Strom, Müll und Reinigung) für den Zeitraum vom 01.01.2011 – 31.12.2030 im kernsanierten und auf die Bedürfnisse der VHS zugeschnittenen Zustand anmieten. Gleichzeitig beschloß der Gemeinderat mehrheitlich eine Bürgschaftsübernahme durch die Stadt für die Nutzung des Gebäudes als Volkshochschule in Höhe der Investitionskosten für die Gebäudesanierung bis zu einem Maximalbetrag von 4,3 Mio €.

„Diese langfristige Anmietung sichert der Volkshochschule mit einem verbesserten Raumangebot eine langfristige Zukunftsperspektive. Und sie ist bei gleichbleibenden Mietkonditionen wie seither von 250.000 € pro Jahr betriebswirtschaftlich die sinnvollste Alternativlösung, „, hatte Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger im Gemeinderat für die Annahme des Angebotes der Esslinger Wohnungsbau GmbH geworben. „Das auf die Bedürfnisse der VHS zugeschnittene, bessere Raumangebot und das ergänzte Angebotsprofil im Hengstenbergareal mit der unmittelbaren Haltestelle der Linie 101 vor der Haustüre sowie kostengünstigen 100 ebenerdigen Stellplätzen neben dem Gebäude schaffen für die weitere Entwicklung der VHS in einem zukünftigen urbanen Stadtquartier beste Vorraussetzungen“, betonte Bürgermeister Dr. Markus Raab im Gemeinderat. Hinzu komme die komfortable Lage für die VHS, dass sie gegebenfalls jederzeit auch Räume völlig frei untervermieten könnte, so Dr. Raab

Vorbehaltlich der Zustimmung des EWB-Aufsichtsrates hat die Volkshochschule damit zum 1.Januar 2011 ein auf 6 Stockwerken klar gegliedertes dauerhaftes Zuhause. Die neuen Räume in der Mettinger Straße werden von der EWB für die vhs von Grund auf saniert und bieten dann den Nutzerinnen und Nutzern der Volkshochschule eine hohe Raumqualität und mehr Platz ohne Mehrkosten. „Nach der Sanierung wird das Hengstenberg-Gebäude aktuellen Energiestandards gerecht und ist vollständig barrierefrei. Aufzüge sorgen dafür, dass die Stockwerke bequem miteinander verbunden sind. In dem neuen Gebäude erhält die Volkshochschule zusätzlich zu den Unterrichts- und Büroräumen einen großzügigen Eingangsbereich, der neben dem Bereich für Anmeldung und Information für eine Cafeteria genutzt werden kann“, unterstrich VHS-Leiterin Susanne Deß im Gemeinderat.

Die Anordnung von Seitentrakten am Treppenhaus macht das Gebäude übersichtlich und ermöglicht in Zukunft eine thematische Zuordnung der Räume. So wird nach Aussage von Susanne Deß ein Gesundheitszentrum entstehen, mit Umkleiden und Duschen, die Berufliche Bildung wird zusammengefasst und eine Veranstaltungsebene für kulturelle Veranstaltungen und Vorträge entsteht. Und selbstverständlich seien in gleichem Umfang wie seither auch zukünftig Standard-Seminarräume für die vielfältigen Themen der vhs-Arbeit vorgesehen.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/6/d215758723/htdocs/esslingen/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20