Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten

Esslingen und Region aktiv erleben und genießen

Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten header image 2

Tag des offenen Denkmals – 12. September 2010 – Esslingen

September 3, 2010 · ahbke · Kein Kommentar

Kultur in Bewegung – Reisen, Handel, Verkehr
sowie
Einweihung des Stadtplatzes „Kanzlei-Ufer“ am Rossneckar / Kesselwasen

Tag des offenen Denkmals

Seit nunmehr 17 Jahren beteiligt sich die Stadt Esslingen am Neckar mit großem Engagement am europaweit begangenen Tag des offenen Denkmals. Erneut wird den Bürgerinnen und Bürgern sowie den hoffentlich wieder sehr zahlreichen Besuchern der Stadt aus diesem Anlass ein interessantes Programm angeboten.

„Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr“, so lautet 2010 das von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem nationalen Organisationskomitee formulierte Thema des Tages – für Esslingen ein spannendes Thema, war die verkehrsgünstige Lage doch mit ausschlaggebend für die Stadtwerdung der späteren Freien Reichsstadt.

Die seit römischen Zeiten bestehende Route vom Rheintal entlang des Neckars und der Fils bis nach Ulm und von dort über die Alpenpässe nach Italien war ausschlaggebend für die Entwicklung und Bedeutung des Fernhandels in Esslingen. Quer dazu ermöglichte eine Furt über den Neckar schon früh die Erschließung regionaler Einzugsgebiete auf den Fildern und im Schurwald. Die beiden großen Brückenbauwerke des 13. Jahrhunderts – Innere Brücke und (äußere) Pliensaubrücke – verdeutlichen bis heute die Bedeutung dieses Knotens für die mittelalterliche Stadt und ihre Wirtschaft.

Handel und Verkehr prägten das Bild der Stadt aber noch weit nachhaltiger – und dies auch in neuerer Zeit. Platzstrukturen und wichtige Gebäude zeugen bis heute von den Orten des Handels in der mittelalterlichen Stadt und dessen Organisation. Aber auch das Zeitalter der Eisenbahn sowie die zeitlich parallel dazu verlaufende Entwicklung der Wirtschaft zu industrieller Produktion und modernem Einzelhandel haben ihre Spuren im Gefüge der Stadt hinterlassen. Dies gilt vor allem für Weststadt und Neckarfront. Schließlich darf auch der Einfluss des im 20. Jahrhundert aufkommenden motorisierten Individualverkehrs auf Städtebau und Organisation des Handels nicht vergessen werden.

Der Tag des offenen Denkmals bietet die Gelegenheit, Vertrautes mit neuen Augen zu sehen, bekannte Straße, Plätze und Gebäude der Stadt auch als Orte des Handels und Verkehrsinfrastruktur zu verstehen. Gleichzeitig erschließen die Führungen aber auch sonst eher unbeachtete Situationen – verwiesen sei hier exemplarisch nur auf die Bundeswasserstraße oder das Gründerzeitquartier der Weststadt. Damit wird die ganze Komplexität des Verhältnisses von Stadt, Verkehr und Handel spürbar. Mit Veranstaltungen wie z.B. Führungen zu den Themen Wallfahrt und Wandermönchen werden zudem Motive und Aspekte des Reisens in der Vergangenheit beleuchtet.

Auch in diesem Jahr kommt dieser Tag aufgrund des ehrenamtlichen Engagements vieler Akteure zustande. So haben die Innenstadtkirchengemeinden ein attraktives Programm aufgelegt und auch der Burgverein hat sich beteiligt. Das Programm wird organisiert und koordiniert durch das städtische Kulturreferat in Zusammenarbeit mit dem Stadtplanungs- und Stadtmessungsamt, unterstützt von URBA Architektenpartnerschaft.

In bewährter Manier führen am Sonntag, den 12. September 2010, zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr die Stadtführer der Esslinger Stadtmarketing- und Tourismus GmbH (EST), Esslinger Architekten und Kunsthistoriker, Mitarbeiter der Denkmalpflege, Ehrenamtliche und Denkmaleigentümer zu den Zeugnissen Esslinger Verkehrs-, Handels- und (Städte-)Baugeschichte. Parallel dazu öffnen wie jedes Jahr zahlreiche Objekte ganztägig ihre Pforten für die interessierte Öffentlichkeit und bieten Sonderveranstaltungen an.

Das ausführliche Programm sowie ein Themenflyer liegen bei der EST im Kielmeyerhaus, Marktplatz 2 oder im Bürgerservice des Technischen Rathauses, Ritterstrasse 17 sowie in den Kultureinrichtungen aus.
Den kompletten Programmflyer gibt es auch zum download, ebenso den Themenflyer. Nähere Informationen zu den Rundgängen:
www.tag-des-offenen-denkmals.de

Die Eröffnung erfolgt durch Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger um 11.30 Uhr auf dem Marktplatz vor der EST, Marktplatz 2. Hier beginnen auch die kostenlosen Stadtrundgänge, die Objektführungen starten an den jeweiligen Gebäuden.

Einweihung des Wasserplatzes am Kanzleiufer

Im Zusammenhang mit dem Tag des offenen Denkmals erfolgt auch die Einweihung des Stadtplatzes Kanzlei-Ufer bei Kleinvenedig durch Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger am 12.09.2009 um 12.30 Uhr.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/6/d215758723/htdocs/esslingen/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20