Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten

Esslingen und Region aktiv erleben und genießen

Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten header image 2

Tag des offenen Denkmals zum Thema Holz

September 8, 2012 · redaktion · Kein Kommentar

Der diesjährige Esslinger Tag des Offenen Denkmals wird am 09.09.2012 durch OB Dr. Jürgen Zieger um 11:00 Uhr auf dem Marktplatz vor der EST eröffnet.

[zum Programm]

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals ist von der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz dem Baustoff Holz gewidmet worden, der für die Kulturdenkmäler aus allen Epochen von zentraler Bedeutung war und ist.

In Esslingen ist Holz bis heute von der Grundkonstruktion der Fachwerkbauten bis hin zu allen Elementen der Gebäudeausstattung wie Türen, Fenstern, Böden, Deckengestaltungen, Lamperien Wandverkleidungen, Halbfuttern, Ladeneinbauten etc. in vielen Facetten erleb- und begreifbar. Manchmal scheint er aber auch angesichts der heute verfügbaren Baustoffe als Bestandteil der Kulturdenkmäler bedroht.

Wir möchten mit dem diesjährigen Tag des offenen Denkmals dem Publikum mit einem wiederholt sehr umfangreichen und vielfältigen Programm all das näher bringen, was die Ergebnisse der handwerklichen Verarbeitung des Materials an Prägendem, Dauerhaftem, Gestaltreichem und Intelligentem hervorgebracht hat. Holz ist dadurch zum maßgeblichen Bestandteil der Kulturdenkmäler und der erhaltenswerten Bauten in unserer Gesamtanlage geworden, ohne den unser kulturelles Selbstverständnis, das diese Bauten mittragen, wie das tägliche Leben in diesen Bauten nicht möglich sind.

In Esslingen sind nicht nur das z.Zt. älteste in seinen konstruktiven Grundzügen er­haltene Fachwerkhaus in Deutschland von 1267 oder die älteste zusammenhängende Fachwerkhauszeile in Deutschland von 1329 bis 1333 große Besonderheiten. Vielmehr noch ist dies die Erlebbarkeit der Fachwerkbauentwicklung anhand der seitdem ohne große Störungen erhalten gebliebenen Bauten wie kaum woanders in Deutschland.

Stadt- und Objektrundgänge sowie Führungen zu besonderen Themen bieten Überblicke zur Entwicklung des Fachwerkbaus seit dem Mittelalter in der westlichen und in der östlichen Altstadt sowie im 19. und 20. Jahrhundert und zu den Fachwerkdetails dieser Epochen. Sie zeigen Fachwerkhäuser – darunter natürlich das Alte Rathaus –, Dachstühle, Bohlenstuben – aufgrund von deren Zeitstellung und der zahlreich erhaltenen Beispiele in Esslingen eine weitere Besonderheit der Stadt –, Haustüren, Tore, Fenster, Treppen, Möbel, Stühle und Skier. Vorträge und Rund­gänge zur Forstwirtschaft im Mittelalter, zur Flößerei des Bauholzes seit dem 15. Jahrhundert und zur Bedeutung des Materials für das tägliche Leben in den zurück­liegenden Epochen und im christlichen Glauben sowie die Vorführungen der Zimmerer-Innung zum Umgang mit dem Material Holz in der Denkmalpflege bilden in Esslingen wieder einen weit gespannten Rahmen des Tagesthemas.

Unter den über das Tagesthema hinausgehenden Führungen und Programmpunkten beachtenswert sind diesmal die Vorstellung der planerischen Überlegungen und deren Umsetzung im Umgang mit dem Gartendenkmal Kreuzganginnenhof des ehemaligen Klosters St. Paul durch die Landschaftsarchitektin und das Grünflächenamt sowie die Erläuterungen zum Stadtplan des Tobias Mayer von 1739, der für eine kurze Zeit auf den Marktplatz unter der Leitung des Kulturreferates übertragen wer­den wird.

Insgesamt werden 13 Stadtrundgänge, 24 Objektrundgänge, drei Kinderführungen, fünf Programmpunkte im Landesamt für Denkmalpflege, eine Blindenführung und 15 weitere Rahmenprogrammpunkte angeboten. Bei sechs der 24 Objektrundgänge ist eine Beschränkung der Teilnehmerzahl und eine vorherige Anmeldung erforderlich, um diese Führungen überhaupt erst möglich zu machen. Die kostenlosen Karten für diese Führungen sind am Tag des offenen Denkmals ab 10:00 Uhr bei der Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH (EST) im Kielmeyerhaus, Marktplatz 2, erhältlich.

Bauforscher, Archäologen, Restauratoren, Bauhistoriker, Architekten, auch von außerhalb Esslingens, die christlichen Kirchengemeinden, die israelitische Religionsgemeinschaft und viele, die sich mit großem Engagement in „ihr“ baugeschichtliches Thema eingearbeitet haben, sind in diesem Jahr erneut die eigentlichen Ausrichter des Esslinger Tages des offenen Denkmals. Herr Dr. Hövelborn gehört wiederum dazu. Zusammengebracht wurden sie auf bewährte Weise von Frau Christine Keinath und Herrn Dr. Peter Dietl unter der Federführung der städtischen Denkmalpflege im Stadtplanungs- und Stadtmessungsamt.

Der Esslinger Tag des Offenen Denkmals wird am 09.09.2012 durch Herrn Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger um 11:00 Uhr auf dem Marktplatz vor der EST eröffnet. Anschließend beginnen von hier aus die kostenlosen Stadtrundgänge.

Das ausführliche Programm sowie ein Flyer zum Tagesthema liegen bei der EST oder auch in den Bürgerbüros aus. Das aktuelle Pro­gramm ist auch unter www.esslingen.de sowie über einen QR-Code auf dem The­menflyer und den Plakaten abrufbar.

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/6/d215758723/htdocs/esslingen/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20