Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten

Esslingen und Region aktiv erleben und genießen

Esslingen | Esslingen Aktiv | Esslingen Ausgehen | Esslingen Veranstaltungen | Esslingen Einkaufen | Esslingen Eintrittskarten header image 2

Grünes Licht für Seewiesenschule

Oktober 25, 2012 · ahbke · Kein Kommentar

Der Weg ist frei für die erste Esslinger Gemeinschaftsschule. Beim zweiten Besuch der Expertenkommission konnte die Seewiesenschule alle pädagogischen Qualitätskriterien erfüllen.

Die Stadt Esslingen, die StabsstelleGemeinschaftsschulen (GMS) beim Kultusministerium sowie das Staatliche Schulamtzeigen sich erfreut, dass die Seewiesenschule beim zweiten Besuch der Exper­tenkommissiondie pädagogischen Qualitätskriterien erfüllen konnte. Damit ist der Weg freifür die erste GMS in der Stadt Esslingen.

Nach einer weiteren Visitation derSeewiesenschule am vergangenen Mittwoch zog die Kommission des StaatlichenSchulamts eine positive Bilanz. „Leider ist es der Seewiesenschule beim erstenBesuch der Kommission nicht gelungen, ihr pädagogisches Potential ausreichenddarzustellen“, erläutert Dr. Günter Klein, Leiter des Staatlichen Schulamts.Beim zweiten Schulbesuch wurden nochmals ausführlich und vertieft dieLernkultur, das schulische Angebot sowie die Arbeitsstrukturen an derSeewiesenschule kritisch auf den Prüfstand gestellt. „Es war richtig und gut,dass wir der Seewiesenschule eine zweite Chance gegeben haben. Die Schule hatjetzt überzeugend beweisen können, dass sie die nötige Qualität besitzt, umeine gute GMS zu werden.“

An die GMS werden nach den Worten des Leitersder Stabsstelle GMS beim Kultus­ministerium hohe pädagogischeQualitätserwartungen gestellt. „Individuali­siertes Lernen bedeutet, derUnterschiedlichkeit der Kinder durch entsprechend vielfältige Lernangebotegerecht zu werden“, stellt Norbert Zeller klar, „jedes Kind soll nach seinenMöglichkeiten optimal gefördert werden.“ Die Schulen müssen im Zuge des Geneh­migungsverfahrensunter Beweis stellen, dass sie dazu in der Lage sind.

Bei der Stadt Esslingen hat das positiveVotum der Kommission für große Erleichte­rung gesorgt. Oberbürgermeister Dr.Jürgen Zieger betont, „dass für die Stadt das Ziel der Genehmigung einer GMSeine hohe Priorität hat. Esslingen hat in der Vergangenheit be­reits vielunternommen, um ein zukunftsfähiges Bildungsangebot zu entwickeln. Mit demEinstieg in das „Zwei-Säulen-Modell“ wollen wir jetzt den nächsten wegweisendenSchritt gehen.“ Das Esslinger „Zwei-Säulen-Modell“ findet landesweit großeBeachtung und Aner­kennung. Für viele dient die EsslingerSchulentwicklungsplanung als Perspektive für das Schulwesen in Baden-Württemberg.Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger ist sehr zuversichtlich, dass auch dieweiteren Genehmigungsschritte erfolgreich verlaufen.

Bürgermeister Dr. Markus Raab zeigt sich sehrerfreut darüber, dass mit der Seewiesen­schule ab dem Schuljahr 2013/14 im EsslingerBildungsraum Nord eine GMS an den Start gehen wird. „Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer zukunftsfähigenkommu­nalen Schullandschaft.“Nach den Worten von Schulamtschef Dr. Klein wird dieSeewiesenschule als GMS eine echte Alternative zum Gymnasium und zur Realschuledarstellen. „Da sie sämtliche Bildungsstandards anbietet, wird die GMS sowohl leistungsstärkeren als auchleistungsschwächeren Schülern bestmögliche Bildungschancen eröffnen“, betontDr. Günter Klein, „die GMS verspricht eine hohe Quali­tät; ich bin davonüberzeugt, dass die Seewiesenschule das Vertrauen der Eltern verdient.“

[Slashdot] [Digg] [Reddit] [del.icio.us] [Facebook] [Technorati] [Google] [StumbleUpon]

Fatal error: Call to undefined function c2c_get_custom() in /homepages/6/d215758723/htdocs/esslingen/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/single.php on line 20